VOVOX Kultur- und Kongresszentrum Luzern

sonorus drive XL Lautsprecherkabel setzt sich in aufwendigen A/B-Vergleichen durch.

Rechtzeitig zum Blue Balls Festival Ende Juli 2016 mit Acts wie Seal, Katie Melua oder The Corrs wurde der Luzerner Saal des Kultur- und Kongresszentrums KKL Luzern mit einem neuen Beschallungssystem ausgerüstet. Für die Verkabelung der Lautsprecher fiel die Wahl nach einem ausgiebigen Hörvergleich auf das VOVOX sonorus drive XL PA-Lautsprecherkabel. Damit kann die Schweizer Kabelmanufaktur bereits kurz nach der Markteinführung des Highend-Produktes für den Beschallungsmarkt eine erste Referenzinstallation auf höchstem internationalem Niveau vorweisen.

vovox_sonorus_drive_xl2_speakon

Bei VOVOX ist man davon überzeugt, dass Kabel für die Tonqualität relevant sind und eine hörbare Optimierung der Wiedergabe ermöglichen. Mit dem VOVOX sonorus drive XL Lautsprecherkabel hat der Hersteller nun erstmalig ein Produkt im Sortiment, das speziell für festinstallierte Beschallungssysteme entwickelt wurde. Der aufwendige A/B-Vergleich im Rahmen der Produkteinführung im März 2016 hinterließ auch bei der Tonabteilung des KKL Luzern einen nachhaltigen Eindruck. Aus diesem Grund entschieden die Verantwortlichen, bei der Erneuerung der Beschallungsanlage im Luzerner Saal auf das VOVOX sonorus drive XL zu setzen: „Im Vergleich bleibt der Klang mit dem VOVOX sonorus drive XL eindeutig lebendiger, präziser und detailreicher. Bei Kabellängen um die 50 Meter ist dies ein nicht zu überhörender Vorteil“, ist Lukas Baumgartner, Projektleiter der Neuinstallation seitens KKL, überzeugt.

1-pa-neu-luzerner-saal

Die multifunktionale Nutzung des Luzerner Saals stellt hohe Anforderungen an die Konzeption und Qualität der Beschallungsanlage. Der Raum mit Platz für bis zu 2.000 Besucher hat sich für Konzerte ebenso etabliert wie für Kongresse, Tagungen oder Film-Dinners. Das musikalische Spektrum der Darbietungen reicht dabei von Klassik bis Rock. Um all diesen Bedürfnissen auf höchstem Niveau gerecht zu werden, setzt das KKL – wie bereits im Konzertsaal – auf die hochwertigen Systeme von d&b audiotechnik. Das d&b-eigene ArrayProcessing sorgt bei den unterschiedlichen Konfigurationen des Raums für eine ausgeglichene Klangqualität bei gleichzeitig minimalen Umbauzeiten. Die dafür notwendige Ansteuerung jedes Lautsprechers mit einem eigenen Verstärkerkanal sorgt nicht nur für eine beeindruckende Gesamtleistung des Systems von über 120.000 Watt, sondern auch für eine Gesamtlänge von über 1.200 Meter installiertem Lautsprecherkabel.

4-amprack-hinten 3-montagebuegel

Die Kombination des d&b-Beschallungssystems mit den VOVOX-Klangleitern hat die KKL Verantwortlichen mittlerweile auch in der Praxis voll überzeugt. Der Lohn für diesen hohen Aufwand: Ein homogener Klangeindruck mit hoher Sprach- und Musikverständlichkeit im ganzen Raum. Damit punktet das System nicht nur bei Veranstaltungen, bei denen hohe Leistungsreserven gefragt sind. Auch hinsichtlich der unauffälligen Verstärkung von akustischer Musik, wie sie während des renommierten Lucerne Festivals verlangt wird, präsentiert es sich mitsamt Verkabelung mit einem hochauflösenden und natürlichen Klangbild von seiner allerbesten Seite.