Earthworks_FMLR-Serie_head

Erste Referenzinstallation der neuen Earthworks-Sprechermikrofone in Rathaussaal in Texas, USA.

Earthworks erweitert seine Sprechermikrofone der FlexMic-Serie um die neuen FMLR-Modelle. Zusätzlich zu den bisherigen FlexMics verfügen die neuen Modelle über einen in den Mikrofonschaft integrierten, einfarbigen LED-Ring, der über externe Mediensteuerungssysteme programmiert werden kann und den Ein/Aus-Status des Mikrofons anzeigt. Die FMLR FlexMic-Mikrofone sind sowohl mit grünem als auch mit rotem LED-Ring erhältlich.

FMLR_Series_1

Während die FMLR-Modelle einen voll beweglichen Schwanenhals in 13″- sowie 19″-Ausführung besitzen, verfügen die ebenfalls neuen FMRLR-Versionen über ein festes Mittelstück und können an beiden Enden flexibel ausgerichtet werden. Die FMRLR-Modelle sind in den Längen 19″, 23″ und 27″ erhältlich. Sämtliche FlexMic-Modelle sind mit Nieren- oder Hypernierencharakteristik verfügbar. Der nur 7 mm dünne Schwanenhals der FlexMics ermöglicht zudem die optisch unaufdringliche Installation in unterschiedlichsten Anwendungen.

Wie die restlichen FlexMic-Modelle verfügt auch die neue Serie des Herstellers über eine patentierte Richtcharakteristik, die selbst bei seitlichen Einsprechwinkeln von bis zu 70 Grad eine gleichbleibende Klangqualität und höchste Sprachverständlichkeit gewährleistet.

unnamed

Ihre Flexibilität konnten die neuen FMLR-Sprechermikrofone bereits in einer ersten Installation in der US-amerikanischen Stadt Beaumont, Texas unter Beweis stellen. Dort sahen die Anforderungen an das neue Mikrofonsystem im Sitzungssaal des Rathauses neben einer exzellenten Sprachverständlichkeit sowie der deutlich verbesserten Off-Axis-Übertragung auch die Verwendung von LEDs für die Anzeige des Ein/Aus-Status der Schwanenhalsmikrofone vor. Auf Anfrage des zuständigen Dienstleisters entwickelte Earthworks innerhalb von nur 20 Tagen einen Prototypen, mit dem ein Demosystem realisiert wurde. „Die Verantwortlichen zeigten sich enorm beeindruckt von den Klangverbesserungen sowie der Gleichmäßigkeit bei variierenden Abständen und Winkeln zum Mikrofon“, so der für das Projekt verantwortliche Systemplaner Chase Daigle. „Einige der Ratsmitglieder waren überzeugt, dass das komplette Beschallungssystem ausgetauscht wurde und konnten kaum glauben, dass die Verbesserungen der Sprachverständlichkeit und des allgemeinen Klangs lediglich auf die neuen Mikrofone zurückzuführen sind.“

Die Auslieferung der neuen FMLR-Modelle wird für Juli 2016 erwartet.