Manley_PeteLymann_blog

Gefragter Mastering-Engineer hat nach vielen Jahren endlich seinen Lieblings-Kompressor gefunden.

Pete Lyman ist ein Veteran der Mastering-Branche und bekannt für sein außergewöhnlich feines Gehör. Als Mastering-Engineer bei Infrasonic Mastering in Los Angeles kann Pete auf eine enorme Bandbreite an internationalen Top-Acts wie Fall Out Boy, Weezer, Black Rebel Motorcycle Club sowie Country-Superstar Chris Stapleton zurückblicken. Für Stapleton zeichnete Lyman unter anderem für dessen 2016er GRAMMY-Award-Album „Traveller“ verantwortlich. Unabhängig von der musikalischen Stilistik setzt der gefragte Mastering-Engineer bei seiner Arbeit im Studio mittlerweile so gut wie immer auf den Variable Mu Limiter/Kompres­sor von Manley Labs.

Manley_PeteLyman

„Ich war auf der Suche nach einem Kompressor, der mir das gewisse Extra verschaffte, um bestimmte Mixe noch dichter und kompakter zu machen“, erzählt Pete. „Zu dieser Zeit hatte ich bereits einen fantastischen Kompressor, der einen tollen analogen Druck erzeugte – trotzdem fehlte mir stets etwas. Ich hatte schon vom Variable Mu gehört, aber noch nie damit gearbeitet. Bis dahin war ich ein Solid-State-Verfechter und wollte keine Röhren in meinem Signalweg, um einen möglichst transparenten Sound fürs Mastering zu bekommen. Deshalb ging meine Vorstellung bezüglich des Klangbilds des Variable Mu auch in eine ganz falsche Richtung.“

EveAnna Manley, Geschäftsführerin von Manley Labs und gleichzeitig gut mit Pete Lyman befreundet, konnte den Mastering-Engineer schließlich überzeugen, den Variable Mu selbst auszuprobieren. „Von der ersten Minute an wusste ich: Das ist der Kompressor, den ich immer gesucht habe. Der Variable Mu macht genau das, was ich will und klingt einfach fantastisch. Seitdem bin ich ein riesiger Fan.“

Manley_VariableMu_Mastering_front

Obwohl Lymans Portfolio jede Menge unterschiedlicher Musikstile umfasst, kommt der Variable Mu überall zum Einsatz. „Ich bin in Colorado aufgewachsen und habe viel Country gehört, spielte jedoch auch als Bassist in diversen Punkbands. Gleichzeitig liebe ich Heavy Metal. Als Mastering-Engineer arbeite ich in letzter Zeit jedoch wieder vermehrt mit Country- und Americana-Künstlern“, berichtet Pete Lyman von seinen vielfältigen Einflüssen und Erfahrungen. „Seit ich den Variable Mu bei mir im Studio habe, hat er es auf nahezu jedes von mir gemasterte Album geschafft. Ganz gleich ob Punk, Metal, Country oder Americana – er klingt überall phänomenal.“