ATC_JoelHamilton_blog

New Yorker Mixing-Engineer vertraut auf seine ATC SCM25A Pro Studio-Monitore.

Joel Hamilton ist ein alter Bekannter bei den Grammy Awards. Nachdem der Produzent, Engineer und Musiker aus New York City bereits 2013 und 2014 für seine Mixing-Künste für das beste Alternative Music Album sowie das beste Dance/Electronica Album nominiert war, kamen in diesem Jahr zwei weitere Nominierungen (Best Rock Album, Best Rock Song) dazu – beide für die Produktion des Albums Mister Asylum des Rock-Trios Highly Suspect. In seinem Studio G zeichnete Joel Hamilton sowohl für die Aufnahmen als auch für den Mix des Albums verantwortlich. In sämtlichen Regieräumen des Studios vertraut Hamilton dabei auf die SCM25A Pro Nahfeld-Studiomonitore von ATC.

„Ich bin in der Welt des Punk-Rock groß geworden, habe im CBGB-Club in Manhattan gespielt und all die ungeschliffenen Aufnahmen aus dieser Zeit gehört“, erläutert Joel Hamilton. „Gerade diese Nicht-Perfektion hat mich fasziniert. Den gleichen Effekt erhält man, wenn man in seinem Auto sehr laut Musik hört: Das Stereobild bricht fast komplett zusammen, aber man ist mittendrin und singt aus vollem Hals mit.“

„Heute sind wir an einen Punkt angelangt, an dem wir so gut wie keine Verzerrungen mehr in unseren Aufnahmen produzieren. Die ganze Zeit dachte man, dass dies der Idealzustand wäre, es ist aber vielmehr langweilig und leblos. Zwischen dieser Sterilität und den unangenehmen Verzerrungen auf der anderen Seite existiert jedoch ein schmaler Grad, auf dem Verzerrungen einen wunderbaren Effekt haben. Diesen Bereich gilt es zu treffen, so dass Aufnahmen wieder aufregend klingen – bei jeder Lautstärke und ohne die üblichen Ermüdungserscheinungen“, so Hamilton.

SCM25APro_Frontseite

Um dieses Ideal zu erreichen, nimmt er die Basisspuren in seinem Studio auf einer analogen 24-Spur-Bandmaschine von Studer auf. Zusätzlich helfen ihm seine ATC SCM25A Pro Studiomonitore. „Durch die ATC-Monitore kann ich diesen schmalen Bereich eindeutig definieren und formen. Es ist stets ein aufregender Prozess, denn bei einer Bandmaschine gibt es keine Undo-Taste. Gott sei dank geben mir meine ATC SCM25A Pro diesbezüglich eine überragende Klarheit in den Mitten. Erst durch die ATC habe ich bemerkt, dass ich früher beim Mixing mehr oder weniger nur geraten habe.“

SCM25APro_back

Mittlerweile verfügt jeder Abhörraum in Hamiltons Studio G über ein Paar SCM25A Pro auf der Meterbridge der jeweiligen Konsole. „Es ist irgendwie merkwürdig, aber seit ich die ATC entdeckt habe, merke ich, dass ich endlich angekommen bin“, so Joel Hamilton. „Wenn ich mit anderen Musikern
oder Produzenten zusammenarbeite, muss ich Ihnen nicht mehr umständlich erklären, wie ich mir den Klang vorstelle und in welche Richtung ich gehen will. Ich kann es Ihnen einfach zeigen und Sie hören es exakt so, wie ich es mir vorstelle.“