ATC_omar-hakim_header

DDer legendäre Session-Drummer und Produzent hat seinen perfekten Studiomonitor gefunden.

Omar Hakim ist ein musikalisches Multitalent. Dies stellt der US-Amerikaner seit Jahrzehnten nicht nur als Session-Drummer für legendäre Künstler und Aufnahmen von Miles Davis, Weather Report, Michael Jackson, Sting sowie auf dem aktuellen Daft Punk-Album „Random Access Memories“, sondern auch als Komponist und Produzent unter Beweis. In seinem eigenen Studio „The OH-Zone“ setzt Omar Hakim seit neuestem auf ein Paar SCM50ASL von ATC.

Omar Hakim und ATC – diese neue Verbindung geht nicht zuletzt auf die introvertierte und zurückgezogen lebende Künstlerin Kate Bush zurück. 2014 spielte der Schlagzeuger an der Seite der britischen Musikerin und Produzentin 22 ausverkaufte Shows im Eventim Apollo Theatre in London – Bushs erste Tour seit 1979. „Bis zur Zusammenarbeit mit Kate Bush hatte ich ATC überhaupt nicht auf dem Schirm“, gesteht Omar Hakim. „Erst Kates Engineer, der großartige Produzent Greg Walsh, machte mich mit den Studiomonitoren vertraut, als er ein Paar SCM100ASL Pro in einer provisorischen Regie während der Proben für die London-Tour verwendete – und ich war wie weggeblasen. Nie zuvor hatte ich einen Lautsprecher gehört, der Musik auf diese Weise wiedergeben konnte. Direkt im Anschluss arbeitete ich im Rahmen der Vorproduktion der London-Konzerte in Kate Bushs Studio mit einem Paar SCM150ASL Pro. Auch hier wurde sofort deutlich: Die ATCs sind einfach fantastische Lautsprecher!“

SCM50ASLPro_perspective

Als es bald darauf darum ging, das eigene Studio „The OH-Zone“ in New Jersey mit einem neuen Hauptsystem auszustatten, musste Omar Hakim nicht lange überlegen: „Kurz vorher bekam ich die tolle Gelegenheit, eine persönliche Tour durch die ATC-Fabrik zu machen und gemeinsam mit ATC-Geschäftsführer Billy Woodman einige Modelle zu vergleichen. Letztendlich fiel meine Wahl auf die SCM50ASL Pro, bei denen mir – im Vergleich zu den SCM25A Pro – das Wiedergabeverhalten in den tiefen Frequenzen noch ein Stück besser gefällt. Insbesondere als Drummer habe ich nun endlich meine perfekten Studiomonitore gefunden. Der Detailgrad, den die ATCs übertragen, ist einfach unglaublich und hebt meine ganze Arbeit auf ein neues Level.“