Cloud_Z-Serie_blog

Die Z8 MK4-Version erweitert den 8-Zonen-Mischer um neue Anschlüsse und Funktionen.

Der neue Z8 MK4 8-Zonen-Mischer von Cloud Electronics ist ab sofort verfügbar. Die Überarbeitungen in der MK4-Version sorgen für eine verbesserte Funktionalität sowie einen erhöhten Bedienkomfort in unterschiedlichen Installationsanwendungen. Dies macht den Z8 MK4 zur Komplettlösung für alle Beschallungsprojekte mit mehreren Zonen und unterschiedlichen Anwendungsprofilen.

Cloud Z8MK4

Cloud Z8MK4 Rückansicht

Die Verbesserungen betreffen vor allem das rückseitige Anschlussfeld. So verfügt der Z8 MK4 nun über symmetrische Phoenix-Euroblock-Anschlüsse für die Mikrofone 1-2 sowie analoge Paging-Mikrofone. Direkt daneben sitzt der neue digitale CDPM-Anschluss (Cloud Digital Paging Mic) inklusive Pegelsteller. Damit können Anwender die Paging-Mikrofone von Cloud direkt über Cat5/RJ45 mit dem Z8 MK4 verbinden und bei Bedarf mit einem zweiten Z4 MK4- bzw. Z8 MK4-Mischer koppeln. Weiterhin verfügt der Z8 MK4 nun auch über zwei RCA-Phono-Anschlüsse.

Wie der Vorgänger bietet auch der Z8 MK4 Eingänge für die analoge Fernsteuerung jeder einzelnen Zone sowie RJ-45-Anschlüsse für die optional erhältlichen LM-2 Aktivmodule, mit denen Anwender sowohl die Lautstärke als auch die Auswahl der Signalquellen aus der Ferne regeln können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die einzelnen Zonen des Z8 MK4 mit Equalizer-Karten für Bose-, Amina- und Active Audio-Lautsprecher nachzurüsten. Wie alle Cloud Zonen-Mischer und -Verstärker verfügt auch der Z8 MK4 standardmäßig über eine „Music Mute“-Option.

Neben dem Z8 MK4 ist ab sofort auch der kleinere Z4 MK4 erhältlich.

Cloud Z4MK4