Earthworks_RCI_header

FM500-Sprechermikrofone übertragen Papst-Gebete in der St. Matthew Kathedrale

Im Rahmen des USA-Besuchs von Papst Franziskus am 23. September 2015 in der St. Matthew Kathedrale in Washington D.C. zeichnete RCI Systems für die tontechnische Übertragung der Mittagsgebete des Kirchenoberhaupts verantwortlich. Zusätzlich zum Live-Ton in der Kathedrale stellte RCI Systems auch den Übertragungston für die TV-Ausstrahlung der NBC zur Verfügung. Für die vielfältigen Anforderungen setzte der US-amerikanische Dienstleister auf FM500-Sprechermikrofone aus der FlexMic-Serie von Earthworks Audio.

„Neben den drei FM500 auf dem Podium hatten wir ein weiteres FM500 als Boom-Mikrofon sowie mehrere Backup-Mikrofone des gleichen Typs im Einsatz“, erklärt Bob Capotosto, RCI Systems Systemingenieur und als Projektmanager Ton für den Papstbesuch in der St. Matthew Kathedrale verantwortlich. „Die Kathedrale verfügt über einen enormen Nachhall. Dementsprechend benötigten wir Mikrofone, mit denen wir die Stimme sehr klar und deutlich übertragen konnten – sowohl innerhalb der Kathedrale als auch für den Übertragungston der NBC. Sämtliche Signale wurden von den drei Podiumsmikrofonen sowie vom Boompole-Mikrofon abgenommen. Letzteres sorgte für die Stimmenübertragung, sobald sich der Papst vom Podium wegbewegte.“

Bereits im Juni 2014 hatte RCI Systems die Mikrofoninstallation in der St. Matthew Kathedrale erneuert. „Es gab einige Probleme mit Feedback sowie mit der allgemeinen klanglichen Abstimmung“, erläutert Capotosto, der zur Problemlösung auf die Mikrofone von Earthworks setzte. „Wir führten den Verantwortlichen die FM500 mit Nierencharakteristik direkt in der Kathedrale vor und die Verbesserungen waren mehr als deutlich zu hören. Zudem benötigten die Mikrofone so gut wie keine weitere EQ-Abstimmung. Neben der Übertragung von Sprachsignalen werden die FM500 auch für die Gesangsabnahme des Kantors verwendet. Insgesamt installierten wir somit drei FM500 auf dem Podium sowie zwei weitere FM500 für den mobilen Einsatz auf Stativen.

FM500

„Der Frequenzgang und der allgemeine Klangcharakter der FM500 sind wirklich exzellent. Zudem liefern die Mikrofone auch im Off-Axis-Bereich ein extrem natürliches Klangbild. Für den Papst-Besuch haben wir dann den FM500-Bestand noch einmal aufgestockt, da wir wussten, wie gut sich die Mikrofone in der Kathedrale verhalten. Auch die Verantwortlichen von St. Matthew zeigten sich sehr zufrieden mit den Earthworks-Mikrofonen“, fasst Bob Capotosto zusammen.