Chandler_RS121_head

RS124 erweitert die Abbey Road-Serie um einen historischen Röhrenkompressor.

Chandler Limited, weltweit bekannter Hersteller von hochwertigen Signalprozessoren und Audioprodukten mit dem bei vielen Künstlern beliebten typisch warmen Analogsound, erweitert seine gefeierte, historische Abbey Road-Serie um den RS124 Kompressor. 1960 vom Technischen Leiter der Abbey Road Studios, Bill Livey, dem stellvertretenden Leiter Len Page sowie dem erfahren EMI Audiodesigner Mike Batchelor entworfen, gilt der EMI/Abbey Road RS124 Kompressor als einer der begehrtesten Recording-Schätze aller Zeiten.

Im Laufe der späten 1950er Jahre erwarb die EMI einige Röhrenkompressoren von Altec für den eigenen Studiogebrauch, nur um festzustellen, dass diese besonders für sensible Aufnahmesessions nicht zu gebrauchen waren. Aus diesem Grund modifizierten Livey, Page und Batchelor die Altec-Einheiten, um sie ihren eigenen Standards anzupassen. Das Ergebnis war ein vollkommen neuer Kompressor – der EMI/Abbey Road RS124.

 

Chandler Limited RS124 Kompressor

Von Anfang an war den Abbey Road Studiotechnikern klar, dass der RS124 etwas ganz Besonderes ist. Nicht allein aufgrund seiner Eigenschaft, dem Sound auf unnachahmliche Weise zu schmeicheln, sondern vielmehr durch die ganz eigene Art, mit dem Ausgangsmaterial umzugehen. Die klanglichen Verbesserungen durch den RS124 basierten auf dem eigenständigen Charakter, den der Kompressor sowohl Einzelsignalen, Rhythmusgruppen als auch ganzen Mixen verpasste. RS124-Einheiten wurden ein derart fester Bestandteil des Recording- und Mixing-Prozesses, dass man auf so gut wie jedem Foto aus der Abbey Road-Regie in den 60er Jahren ein Paar zu Gesicht bekommt. Auch heute sind die Kompressoren, die bei nahezu jeder Recording-Session der Beatles verwendet wurden, immer noch im Einsatz. Rund um den Globus stellen sie durch ihr besonderes Innenleben für Recording-Engineers weltweit eine Art Mysterium dar.

Im Laufe der Jahre gab es einige Versuche, den RS124 auf Basis von Vermutungen und unvollständigen Informationen nachzubauen. Und doch hat bis heute kein Außenstehender den nur schwer fassbaren Signalprozessor vollkommen durchschaut. Denn Schaltpläne erzählen nur einen Teil der kompletten Geschichte – erst der Zugang zu den historischen RS124-Einheiten sowie zu handschriftlichen Notizen in den Abbey Road Studios würde entscheidend zum Verständnis der wahren Natur der Kompressoren sowie deren Abweichungen untereinander beitragen.

Der RS124 ist ein „Variable-Mu“-Kompressor, der zu keiner Zeit außerhalb der Abbey Road Studios kommerziell erhältlich war – bis zu diesem Tag…

Als weltweit einzige Firma mit der Lizenz zur Entwicklung und Herstellung von Abbey Road „official equipment“ und zugleich besonderem Zugang zur berühmten Hardware des Studios, veröffentlicht Chandler Limited nun eine moderne Variante des RS124 – den Chandler Limited RS124 Kompressor.

Chandler Limited RS124 Rückansicht

Die Neuinterpretation des RS124 durch Chandler Limited besticht nicht allein durch die Kombination aus traditionellen und modernen Features sondern lässt erstmals auch die einzigartigen Klangeigenschaften der historischen Vorbilder in einem einzigen Gerät wieder auferstehen.

Wade Goeke, Gründer und Chefentwickler von Chandler Limited, über die Entwicklung des RS124: „Einmal damit angefangen, fanden wir heraus, dass jedem einzelnen RS124 in den Abbey Road Studios ein ganz eigener Charakter mit besonderen Nuancen innewohnt. Ab diesem Zeitpunkt war uns klar, dass wir all diese Eigenheiten in einem Gerät vereinigen wollten. Der Chandler Limited RS124 gibt dir daher nicht nur einen RS124 an die Hand, sondern alle auf einmal.“

Der Chandler Limited RS124 vereint nicht nur mehrere der legendären RS124-Einheiten (anwählbar über die originalen Seriennummern auf der Frontplatte), sondern fügt moderne Möglichkeiten hinzu, welche die Originalgeräte nicht bieten: einstellbare Attack-Zeit, Impedanzwahl zwischen 200 und 600 Ohm sowie ein ganz spezielles Feature. „Die Sicherung auf der Frontplatte ist nicht einfach nur eine Sicherung – es ist ein Schalter! Ist dieser aktiviert, verleiht er dem gesamten Kompressor eine andere Persönlichkeit, vergleichbar mit Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, so Wade Goeke.

Auch Mirek Stiles, Leiter der Sparte Audioprodukte bei den Abbey Road Studios, zeigt sich begeistert von der Veröffentlichung des Chandler Limited RS124: „Meinen ersten RS124 habe ich 1999 gehört, als ein Produzent, mit dem ich damals gearbeitet habe, versuchte, den legendären Abbey Road-Techniker Lester Smith zu überreden, einen der historischen RS124 aus seiner ‚privaten‘ Sammlung vorzuführen. Da dieser RS124 seit über 20 Jahren nicht mehr in Betrieb war, brauchte er ein wenig Aufmerksamkeit, aber Lester schaffte es, den RS124 innerhalb kürzester Zeit in perfekten Zustand zu versetzen. Wir verwendeten ihn direkt auf einer Bass-Spur und was soll ich sagen – der Sound war mit nichts zu vergleichen, was ich bis dahin gehört hatte. Nun ist dieser Sound endlich für Musiker, Engineers und Produzenten auf der ganzen Welt verfügbar. Erst das Auffinden der originalen handschriftlichen Notizen in den Abbey Road-Archiven ermöglichte diese erste moderne Hardware-Variante des RS124. Ich habe den Chandler-RS124 mit den Originalen verglichen und muss sagen: Wade Goeke hat den Nagel auf den Kopf getroffen.“

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 4.283,- Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Die weltweite Auslieferung ist für November 2015 geplant.

Weitere Informationen über den Chandler Limited RS124 Kompressor finden Sie hier.