AVID S3L

Großer Erfolg für das neue Livesound-Mischsystem S3L von Avid: Es wurde beim berühmten Stanford Jazz Festival, das dieses Jahr zum 42. Mal stattfand, erstmals eingesetzt und sorgte hier für beste Tonqualität. Das renommierte Festival, bei dem weltbekannte Künstler wie Herbie Hancock, Dr. Lonnie Smith und Stanley Clark auftreten, ist damit eins von vielen, die auf die bewährten Livesound-Systeme von Avid vertrauen.

„Seit seiner Markteinführung vor nur wenigen Monaten sind die Reaktionen auf S3L sehr positiv, und es hat eine unglaubliche, branchenweite Dynamik entwickelt“, so W. Sean Ford, Vice President Worldwide Marketing bei Avid. „Insbesondere beim Stanford Jazz Festival haben die Toningenieure sehr wenig Zeit für das Setup. Die Flexibilität von Avid S3L spielt eine entscheidende Rolle dabei, Toningenieuren sehr schnelle Wechsel zu ermöglichen, und das an Veranstaltungsorten, die für verschiedenste Zwecke genutzt werden.“
Das Stanford Jazz Festival ist Teil des legendären Jazz Workshops, der die Bühne als Klassenzimmer nutzt – und zwar bis anderthalb Stunden vor dem Start der Konzerte. Für die Toningenieure heißt das, dass sie extrem wenig Zeit haben, diesen Übungsraum wieder in eine richtige Bühne zu verwandeln. Eine zusätzliche Schwierigkeit besteht darin, dass die Konzerte aufgezeichnet werden, weshalb die Tonqualität exzellent sein muss.

„Mit S3L haben wir es geschafft, einige der Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen, die wir bisher beim Jazz Festival immer hatten“, erläutert Lee Brenkman, Livesound-Veteran und leitender Toningenieur in Stanford. „Die kompakte Größe der Konsole macht einen großen Unterschied beim Setup der Konzerte. Der Wechsel von einer normalen Konsole zu S3L hatte darüber hinaus einen erheblich besseren Sound zur Folge. Es ist ein unglaublich leistungsstarkes System.“

Das erst im Sommer vorgestellte System ist eine konsequent modular aufgebaute Live-Mischkonsole mit zukunftsweisendem Netzwerkkonzept und der Klangqualität, Performance und Funktionsvielfalt der bekannten Avid-Live-Systeme. Das hochflexible, offene Konsolensystem besteht aus einer Hochleistungs-HDX-Mix-Engine mit VENUE-Software und AAX-DSP-Plug-ins, einer skalierbaren, fernsteuerbaren I/O-Einheit, einer kompakten Mischpultoberfläche mit EUCON-Steuerung und der Pro Tools®-Software für integriertes Live-Mixing und -Recording.