Belgischer Hersteller präsentiert innovatives Gerät für praxisgerechte Impedanzmessungen

Apart kennt die täglichen Anforderungen von Installateuren: Wie einfach könnte die Arbeit sein, wenn jederzeit ein Werkzeug zur Messung der Impedanz von Lautsprechern und Lautsprecherlinien zur Verfügung stehen würde? Im Rahmen eines internationalen Vertriebstreffens stellte der belgische Hersteller für innovative Audio-Installationslösungen vor kurzem seinen Impedanztester IMPMET vor.

IMPMET misst die tatsächliche Impedanz von Lautsprechern und Laut­sprecherlinien in niederohmigen oder 100 V Lautsprechersystemen und hilft auf diese Weise dabei, die Überlastung von Verstärkern zu vermeiden. Mit einer Messfrequenz von 330 Hz statt 1 kHz erlaubt der IMPMET präzisere Messun­gen als herkömmliche Impedanztester. Für Messungen stehen drei verschiedene Messbereiche zur Verfügung: 0-20 Ohm, 200 Ohm und 2000 Ohm. Das 3“ LCD Display besitzt eine Data-Hold-Funktion und zeigt an, wenn die Batteriespannung zu niedrig wird.

Für eine saubere und sichere Unterbringung wird IMPMET in einer praktischen Schutztasche aus­geliefert. Im Lieferumfang befindet sich außerdem eine Umrechnungstabelle (Ohm-zu-Watt und umgekehrt), welche dem Installateur dabei hilft, die benötigten Leistungswerte für die gemessene Impedanz in 70 V oder 100 V Lautsprecherlinien zu berechnen.

Technische Daten

  • Anzeige: 3“ LCD-Display mit Data-Hold-Funktion und Anzeige von niedrigem
    Batteriestatus und der gemessenen Einheiten
  • Messgenauigkeit: +- 2% + 2 Digits bei Temperaturen von 18 bis 28°C
    und einer relativen Luftfeuchtigkeit von <75 %
  • Messfrequenz: 330 Hz
  • Spannungsversorgung: 9 VDC Batteriebetrieb, (6 x AA im Lieferumfang enthalten)
  • Maße (B x H x T): 168 x 110 x 62 mm
  • Gewicht: ca. 500 g (inkl. Batterien)
  • Mitgeliefertes Zubehör: Prüfleitungen mit separaten Krokodilklemmen, Schutztasche
    und Benutzerhandbuch