US-Hersteller zeigt neuen SF-4 im Rahmen der diesjährigen Prolight+Sound in Frankfurt

One Systems, führender Entwickler und Hersteller von wetterfesten Lautsprechersystemen mit hoher Ausgangsleistung und hervorragender Sprachverständlichkeit aus Nashville (USA), gab heute die Markteinführung von SF-4, einem neuen analogen Hochpassfilter höherer Ordnung, bekannt. Im Rah­men der diesjährigen Prolight+Sound in Frankfurt wird der SF-4 zusammen mit vielen weiteren Pro­duk­ten von One Systems an Stand J70E in Halle 8.0 gezeigt.

Obwohl es bereits einige Audiosysteme am Markt gibt, die über ausgefeilte digitale Signalprozessoren oder Verstärker mit integriertem DSP verfügen, verzichtet ein weitaus höherer Anteil aus Kosten- oder technischen Gründen auf entsprechende Entzerrungsmöglichkeiten: Genau diese Systeme können ab sofort vom neuen SF-4 profitieren.

Jedes Lautsprechersystem – ob geschlossen, horngeladen oder mit Bassreflexöffnung – kann nur dann eine optimale Leistung erbringen, wenn der Infraschallanteil gefiltert wird. Die Grundfunktion ein­es Hochpassfilters besteht darin, Audiosignale unterhalb der Grenzfrequenz des Lautsprechers zu dämpfen. Der SF-4 bietet eine aktive Filterung sowohl für niederohmige als auch für hochohmige/über­trager­basierte Systeme.

Das Filtern der Tiefbassfrequenzen erhöht die Zuverlässigkeit und Belastbarkeit der Lautsprecher deutlich und reduziert außerdem Verzerrungen im System. Doch nicht nur der Klang eines Lautspre­chers profitiert: Da für die Wiedergabe tiefer Frequenzen viel Leistung benötigt wird, wirkt sich ein Hochpassfilter positiv auf die Leistungsreserven des Verstärkers aus.

Der SF-4 befindet sich in einem racktauglichen 1 HE (44,45 mm) Vollmetallgehäuse. Das Gerät ver­fügt über einen sehr hochwertigen XLR-Eingang und zwei parallele, symmetrische XLR-Ausgänge. Der interne Butterworth-Filter vierter Ordnung lässt sich auf vier unterschiedliche Grenzfrequenzen (35, 45, 60 und 80 Hz) einstellen, welche exakt auf die verschiedenen Lautsprechermodelle von One Systems abgestimmt wurden. Um die Einstellungen gegen versehentliche Bedienung zu schützen, befinden sich alle Bedienele­mente des SF-4 auf der Geräterückseite. Außerdem besitzt das Gerät einen IEC-Netzanschluss sowie einen Wechselstrom­-Wahlschalter, wodurch ein weltweit uneinge­schränkter Betrieb an jedem Strom­netz gewährleistet wird. Die analoge Filterschaltung des SF-4 lässt sich auch für Lautsprecher anderer Hersteller nutzen, welche ebenfalls von den Vorteilen der Infra­schallfilterung profitieren können. Auf Nachfrage berät One Sys­tems gerne, welche Grenzfrequenzen für die Systeme von Fremdherstellern gewählt werden sollten.

Wenn es um eine notwendige Infraschallfilterung, eine Verbesserung der Wiedergabeleistung sowie eine hohe Betriebssicherheit bei gleichzeitig einfacher Bedienung geht, bietet der One Systems SF-4 eine wertbeständige und ideale Lösung. Dank seiner optimierten analogen Schaltung und seines niedrigen Eigenrauschens ist der Filter eine ideale Erweiterung für jedes Beschallungssystem.

One Systems Präsident Doug MacCallum meint: „Da One Systems Lautsprecher auch ohne Ent­zerrung oder Signalbearbeitung fantastisch klingen, übersehen viele Systemplaner und Audio-Instal­lateure, die Notwendigkeit einer Infraschallfilterung. Mit dem SF-4 gibt es jetzt eine günstige und unkom­plizierte Möglichkeit, die Leistungsreserven und Zuverlässigkeit jedes Beschallungssystems zu erhöhen.“