Kombigerät liefert die vollständige Kontrolle über das Abhörsignal bei anspruchsvollen Anwendungen

Mit dem HQ veröffentlichte Drawmer vor kurzem einen kombinierten Abhörvorverstärker/Lautstärke­regler und Digital-Audio-Controller (DAC), der einmal mehr die Fachkompetenz des britischen Her­stellers für präzise digitale und analoge Schaltungstechnik unter Beweis stellt. Der HQ besitzt einen hochpräzisen Vorverstärker mit fein abgestimmter Lautstärkeregelung für verschiedenste analoge und digitale Eingangsquellen bei extrem geringem Kanalübersprechen und trägt damit entscheidend zur Gesamtqualität der Klangwiedergabe bei. Für den Einsatz als Referenzsystem ist der HQ zusätzlich mit einem hochmodernen DAC zur Wandlung digitaler Quellen auf die analoge Ebene ausgestattet.

Ken Giles, Verkaufsleiter bei Drawmer, erklärt: „Für die exakte Beurteilung von Audiomaterial sind drei Komponenten entscheidend. Audioprofis verwenden sehr viel Sorgfalt auf die Auswahl von Mikrofonen und Lautsprechern. Die dritte und entscheidende Komponente zur Bewertung dieses Audiomaterials, ein Abhörvorverstärker mit dazugehöriger Wandlereinheit, wird dagegen oft außer Acht gelassen. Ge­nau diesen Anwendungsbereich deckt der Drawmer HQ ab — und das mit allerhöchster Präzision.“

Die Quellenauswahl verläuft ebenso wie die Lautstärkeregelung sehr intuitiv über die beiden Dreh­reg­ler an der Vorderseite. Über einen dritten, etwas kleineren Drehregler lässt sich der HQ für schnelle A/B-Vergleiche einfach zwischen zwei verschiedenen Lautsprecherpaaren um­schalten: Der gleichzei­tige Betrieb beider Paare ist ebenfalls möglich. Die Lautstärkeregelung des HQ basiert auf der neuen, exklusiv von Drawmer entwickelten SRVC™-Technologie (Seamless Relay Volume Control – Über­gangs­lose Relais-Lautstärkeregelung), die das gleichmäßige Regelverhalten eines Potentiometers mit der Genauigkeit einer Relaisschaltung kombiniert. Die Abweichung zwischen den Ausgangskanälen des HQ beträgt über den gesamten Pegelbereich nur 0,05 dB.

Als zentrale Schaltstelle für Studios, Mastering-Regien, Referenzarchive und audiophile Hörumgebun­gen konzipiert, vereinfacht der Drawmer HQ das schnelle Umschalten zwischen Quellen und Ausgän­gen in Setups mit mehreren Lautsprechersystemen. Analoge Eingänge stehen als symmetrische XLR- bzw. unsymmetrische Cinch-Buchsen zur Verfügung. Zu Archivierungs- und Abhörzwecken lassen sich Plattenspieler ohne zusätzlichen Phono-Vorverstärker an den separaten RIAA-entzerrten Phono­eingängen anschließen. Darüber hinaus bietet der HQ Anschlussmöglichkeiten für digitale Quellen mit bis zu 192 kHz in den Formaten AES (über XLR), TOSlink (über Cinch) oder AES3id (über BNC). Ein herkömmlicher USB-Anschluss (Typ B) ermöglicht das Audio-Streaming mit niedriger Übertragungs­rate von einem Laptop.

Für eine optimale Pegelanpassung der angeschlossenen Geräte kann jeder analogen oder digitalen Eingangsquelle ein eigener Gain-Wert zugewiesen werden. Egal ob Mischpulte, Plattenspieler, digitale Audio Workstation, ob DVD-, Blue Ray- oder CD-Player — alle Audiosignale können im HQ zusam­men­geführt und parallel über die symmetrischen und unsymmetrischen Ausgänge ausgegeben wer­den. Digitale Quellen können zudem in ihrer ursprünglichen Samplingrate und Bit-Tiefe auf einen dezi­dierten S/PDIF-Ausgang geroutet werden.

Als Kombination aus hochwertigem Audiosignalumschalter, Abhörlautstärkeregler und Digital-Audio-Controller in einem mit höchster Präzision gefertigten Gerät ist der Drawmer HQ die perfekte Lösung für Toningenieure, Produzenten und HiFi-Fans.