Producer, Remixer, Engineer & Percussionist u.a. für Raw Artistic Soul, Ursula Rucker, Lillo Scrimali, Die Fantastischen Vier, Max Herre, Deutschland sucht den Superstar, Studio Funk, Lola Filmpreis, Cornelia Funke uvm.…

Dazu gehören: UAD-2, LA2A, 1176, Curve Bender, 2 x TG2, 8 x Germanium Preamp, 2 x Germanium Tone Control und ATC SCM110

Hier ein paar Statements von Phil:

zu Chandler:

„Danke Wade, Danke! Bei manchen Menschen bin ich einfach froh, dass es sie gibt, so auch bei Wade Goeke von Chandler Ltd.

Wärme, Tiefe und viel Charakter, da stehe ich einfach drauf! Seit Jahren fliesst daher bei RAW ARTISTIC fast alles durch TG2 und Germanium Preamps. Göttliche Kombinationen wie z.B. Royer SF24 in den TG2 oder Brauner VMX in den Germanium machen einfach Spass – und diese Liste lässt sich bei mir im Prinzip unendlich weiterführen. Übrigens, die TG2 DI Eingänge lassen sich für analoge Synths und Drum Machines wunderbar heiß fahren und für E-Bass ist der Germanium DI meiner Meinung nach der bestklingenste überhaupt.

Der Zener macht bei mir vor allem eines – und das ist Punch! Dauerhaft auf Trackbus 7/8 meiner SSL AWS900+ Konsole, ist es für mich nur ein Schalterdruck, um alles durch meinen kleinen Freund mit dem riesigen Sound grösser, fetter und vor allem lebendiger klingen zu lassen. Und um ehrlich zu sein leuchten eigentlich auf jedem Kanal der AWS alle TB 7/8… Es geht einfach nicht mehr ohne. Der Zener lebt!

Der Curve Bender ist Master Insert in der SSL und jeder Mix erhält durch ihn einen dezent kleinen, aber sehr feinen Schliff beim Mixdown.

Im Bezug auf Chandler bin ich nicht nur Power-User sondern in diesem Fall ein Riesenfan und bedanke mich an dieser Stelle erneut bei Wade persönlich!“

zu Universal Audio:

„Die UAD Plug-Ins sind seit Jahren meine erste Wahl und sowohl im Studio als auch mobil im Dauereinsatz. Sound und Färbung sind unerreicht. Kaum eine Produktion verlässt das Haus ohne den Sound der UAD! Fav. Plugs:

Neve 1073, Trident A-Range, Pultec Pro, Harrison 32C, MANLEY Massive Passive, Neve 33609, 1176LN, Moog Multimode Filter, Roland Dimension D, Cooper Time Cube Mk II.

Durch meinen LA2A läuft bevorzugt jeder E-Bass und jede Stimme beim Tracken. Der Punch beim Bass und die Präsenz der Stimme platzieren die aufgenommene Quelle perfekt im Mix, dass nachträgliche Kompression nur selten nötig ist.

Mein Stereo Pärchen 1176er packt gerne woanders zu, dient mehr dem Sound Design und wird gerne so richtig heiss gefahren!“